WordPress Update + Nützliche Linux Tipps

Der Blog wurde ohne Probleme auf 2.8.1 Updated , 2.8 hab ich wegen schweren Fehlern Übersprungen.

und hier noch nen paar nützliche sachen für Linux Server Betreiber:

eine Fertige Proftpd Config , FXP Fähig , mit SSL , Secure User Gruppen etc.
und hoher Passive Port Range um FXP Transfers ohne Probleme zu ermöglichen.

zum Proftpd einrichten einfach nach dieser Anleitung vorgehen:
*nix Help

und danach per shell das nacheinander eingeben:
(Ubuntu Nutzer setzen bitte jeweils SUDO davor)
cd /etc/proftpd
rm proftpd.conf
wget getwin.at/proftpd.conf
/etc/init.d/proftpd restart

noch für die ganzen Uploader eine simple anleitung zum Downloaden , Entpacken, packen von Files zum Uploaden auf rs & co.:

Ausgangslage:
1 AVI File , nennen wir es movie.avi
Debian Linux bzw. abstammendes wie Ubuntu
(Ubuntu nutzer nutzen bitte “sudo” vor den Shell commands)

Files downloaden:

in der Shell:
mkdir ~/.cookies/

das ins Notepad oder woanders hinkopieren auf eurem PC und die zeilen PASSWORT und USERNAME anpassen:

wget \
--save-cookies ~/.cookies/rapidshare \
--post-data "login=USERNAME&password=PASSWORT" \
-O - \
https://ssl.rapidshare.com/cgi-bin/premiumzone.cgi \
> /dev/null

jetzt alles in den SSH Client Kopieren , Fertig.

Kommen wir zum eigentlichen Downloaden:

wget -c --load-cookies ~/.cookies/rapidshare URL
URL klarerweise mit der URL ersetzen.

jetzt das Entpacken , dazu brauchen wir erstmal rar und unrar:
apt-get install rar

entpacken geht simpel mit:
rar x FILE.part1.rar
bei Split Archiven muss Nur Part1 gewählt werden , bei altem Schema (.r00 etc.) die *.rar

kommen wir zum Packen:

mit dem altem schema (.r00) , in 100Mb parts:
rar a -vn -m0 -v100M -R mein.upload movie.avi
daraus werden dann 100Mb Parts im format “mein.upload.rXX”

mit dem neuem schema (.partXX.rar) , in 100Mb parts:
rar a -m0 -v100M -R mein.upload movie.avi
daraus werden dann 100Mb Parts im format “mein.upload.partX.rar”

Uploaden danach geht am Simpelsten per Remote Upload.

more to come….

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.