[Review] RackVM 7€ VPS Server

Wie versprochen hier das Review des ominösen 7€ Servers von RackVM (Angebot nicht mehr verfügbar), die Hardware besteht aus:

128Mb Dedicated Ram
128Mb Burstable Ram
15Gb HDD (RAID10)
150Gb Traffic auf 100Mbit (Shared)

Standort ist Kent, UK by Synergyworks bzw. deren Reseller Vooservers.com.
(Quelle: http://whois.domaintools.com/91.216.93.245)

Als Control Panel kommt das obligatorische SolusVM Panel zum Einsatz, die OS Auswahl ist nicht schlecht bestückt – einiges aber mit alten Versionen:
*Arch Linux 32 & 64Bit
*CentOS 4 64Bit
*CentOS 5 64Bit
*CentOS 5.564Bit
*Debian 4 64Bit
*Debian 5 32 & 64Bit
*Fedora 12 32 & 64Bit
*Fedora 13 32 & 64Bit
*Gentoo 2008 64Bit
*Slackware 13
*Ubuntu 10.04 32 & 64Bit

Zum Panel gibts sonst nicht viel zu sagen außer das Reverse DNS nicht funktioniert und via Support gesetzt werden muss.

Die Server sind nicht schlecht, mein nginx als Reverse Proxy für Predb.in läuft problemlos auf meinen 2 Servern, Die Uplinks scheinen relativ stabil zu sein:

Aus Amsterdam sind 6Megabyte/s Incoming bei einem 100Mb File locker erreichbar (und reproduzierbar), aus anderen EU Ländern etwa das gleiche – IRC Bots/Server sind wohl verboten, Clients aber anscheinend nicht – für 7Eur / Jahr definitiv ein guter Ersatz für normale BNC Anbieter, oder als kleiner Web/Development/Proxy Server – für viel mehr reicht es wegen den eher mageren 128Mb Ram aber dann nicht mehr.

Downtime hatte ich gar keine bis jetzt.

Alles in allem:
5 von 5 Sternen, alleine schon wegen dem Preis, Support war wegen Reverse DNS und einer Frage wegen des Zugangs zum SolusVM Panel (Anm.: das bei meinem 2. VPS Anfangs nicht funktioniert hat)sehr Freundlich und schnell – RackVM hat viele der billigen VPS verkauft, mal sehen ob sich das Modell rentiert und sie Profit machen oder Pleite gehen werden- Ich bin da zwar noch Skeptisch, aber doch zuversichtlich.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

18 thoughts on “[Review] RackVM 7€ VPS Server

  1. Wenn man mal Google benutzt, sieht man dass die Firma ständig irgendwelche Sonderaktionen laufen hat.

    Beim Thema IRC Client wäre ich vorsichtig: http://www.webhostingtalk.com/showthread.php?t=966030

    Nicht nur meine Erfahrung mit rackvm sieht so aus: Ab ungefähr 40% verbrauchten Traffic bekommt der VPS regelmäßig Besuch vom Rackvm Admin und wenn der was “verdächtiges” findet, wird man suspended und darf beweisen dass die gefundenen Dateien (an der Stelle fehlt ein Wort in der Email) sind. Sonst sieht man sein Geld nicht mehr. Und Rackvm freut sich über nen Deppen, der ihnen ihr Geschäftsmodell finanziert.

  2. Nein, Halte nicht viel von Hetzner – und alleine wegen der Setup Kosten lohnt sich das nicht für einen Monat.

  3. grml… ich überlege ob ich mir die VPS-512 Limited Promo von citynethost als alternative bestelle… rackvm war gerade fertig konfiguriert da verschwinden die server im nirvana… :\

  4. Sei dir aber bewusst das die Server in Ägypten stehen, Bandbreiten Performance technisch sind die nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Comments are closed.