[Review] BuyVM / Frantech VPS

Noch ein Test diese Woche, ein USA VPS von BuyVM, die offenbar zu Frantech gehören.

Die Bestellung lief einfach ab, die Standard WHMCS Prozedur eben, die Preise sind wirklich sehr niedrig gehalten – den Billigsten VPS gibt es schon ab 3,50US$ (2,80 Euro).
Mit 256Mb Dedicated Ram, 256Mb Shared/Burstable Ram, 30Gb HDD und 1TB Traffic ist das Angebot nicht mehr Fair, sondern EXTREM günstig – vergleichbare Server fangen sonst erst bei etwa 10US$ an.

Die Server stehen bei EGIHosting in Fremont, USA (Hurricane Electric (HE) Rechenzentrum) – dadurch lassen sich auch die günstigen Preise erklären: HE bietet Bandbreite schon ab 1US$ / Mbit – macht ~3,3$ / TB…. – es gibt auch einen weiteren Vorteil (weswegen ich mich auch für BuyVM Entschieden habe): Das HE Netzwerk ist voll IPv6 fähig, und BuyVM liefert zu jedem VPS eine IPv6 Adresse (und ein /64 auf Anfrage).

Control Panel

Als CP kommt SolusVM zum Einsatz, viel zu erklären gibt es da nicht – alles wichtige wie OS Reinstallation, Reverse DNS, Notfall Konsole etc. ist Vorhanden und relativ einfach zu bedienen:

Die OS Auswahl ist sehr umfangreich und umfasst:
*CentOS 5.5 32 & 64Bit
*Debian 4 32 & 64Bit
*Debian 5 32 & 64Bit
*Fedora 12 32 & 64Bit
*Slackware 13 32Bit
*DesktopOS (Centos 5 Based)
*DesktopOS (Ubuntu 10.04 Based)
*Ubuntu 10.04 LTS 32 & 64Bit (auch als LAMP Version)
*Ubuntu 9.10 LTS 32 & 64Bit
*Ubuntu 8.04 LTS 32 & 64Bit
Kein OS mit Controlpanel, schade.

Als Virtualisierungstechnik wird OpenVZ benutzt, das oft im Billig Segment zum Einsatz kommt, wegen der geringen Ressourcenbelastung (dafür aber auch Instabiler als XEN/Vmware, und zB. keine eigenen Kernels möglich).

Support
Die Antwort auf eine Frage wegen der IPv6 Unterstützung war relativ Schnell (etwa 3h, allerdings war das Ticket “non-critical”), soweit so gut.

Der Server

Ich habe meinen Server wie immer mit Debian bestellt/Installiert, das Template für 32Bit ist wirklich Minimal – 15Mb Ramauslastung nach der Installation, mit einigen Tweaks (Siehe Hier) konnte ich die Auslastung auf 9Mb drücken – unter voller Konfiguration als IRC Bouncer mit ZNC (6 Connections) und sonst keinen Services liegt die Auslastung bei 22Mb, ein Ausgezeichneter Wert.

Das übliche uname -a:
******:~# uname -a
Linux ****** 2.6.18-194.3.1.el5.028stab069.6 #1 SMP Wed May 26 18:31:05 MSD 2010 i686 GNU/Linux

Via SSH keine Probleme, etwas lagging – das kann aber durchaus auch am Transatlantik Link liegen.

Der Transferspeed aus Amsterdam, NL ist brauchbar:
2010-07-11 06:21:41 (5.81 MB/s) - `100mb.bin' saved [104857600/104857600]

Der innerhalb der USA (in dem Fall von Softlayer) ist ausgezeichnet, die VPS sind offenbar mit Gigabit Shared Ports angebunden – vorallem im Low Price Segment sehr selten:
2010-07-11 06:22:31 (22.1 MB/s) - `test100.zip' saved [104874307/104874307]

Speed von OVH ist auch nicht zu schlecht, aber es ist offensichtlich in deutliches Gefälle zu sehen:
2010-07-11 06:32:24 (2.34 MB/s) - `test.bin' saved [104857600]

Die Geschwindigkeiten variieren Stark, von 60Kb/s aus Hong Kong bis 60Mb/s aus Los Angeles ist alles Dabei wobei ich allerdings via IPv6 einen massiven Geschwindigkeitsgewinn feststellen konnte.

Fazit:

Ein kompletter Server mit massig Ram zum Preis eines billigen Webhosting Accounts bzw. eines Shell Accounts – auf 256Mb Ram kann man mit Tweaking problemlos 5-10 Mittelgroße Webseiten Hosten, mit IPv6 und IRC Erlaubt ein unschlagbares Angebot – leider sind nur sehr selten Server auf Lager, am besten das Webhostingtalk VPS Angebots Forum im Auge behalten.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

4 thoughts on “[Review] BuyVM / Frantech VPS

  1. Hi
    was kommt denn so an speed in deutschland an
    will das ganz als proxy zunutzen für hulu netflix etc…
    da sollten schon so 5MB in der sekunde angekommen.

  2. Hi Will,

    ich habe mir dort einen VPS gemietet.
    Die Server stehen bei Frantech in Canada und nicht bei EGIHosting in den USA.
    Der Preis ist wirklich unschlagbar, allerdings gab es schon ein paar Downtimes und manchmal ist die Verbindung recht langsam.
    Da ich nur für einen Monat bezahlt habe, werde ich mal beobachten, wie es weitergeht. Auf WHT gab es eine Ankündigung, dass für Kunden bald ein DNS bereitgestellt wird.

    Gruß

  3. Nein, die stehen in Fremont – nur die IPs zeigen Kanada an, da sie auf die Frantech Zentrale Registriert sind.

Comments are closed.