Google two factor authentication

Das Prinzip ist recht einfach, beim Login verlangt Google einen code der über die iPhone/Android app oder per SMS generiert werden muss.
Soweit so gut, allerdings gibt es einige gravierende probleme:

Die meisten Applikationen funktionieren damit nicht (Thunderbird und andere eMail clients) – Damit kann man noch leben, diese sind halt nicht dafür gemacht.
Viel schlimmer finde Ich das Google EIGENE(!) Applikationen damit nicht funktionieren, zB. der Gmail Client für iPhone und Android oder der Google Client fürs iPhone.

Mein Fazit nach einigen Wochen testen:
Das Prinzip ansich ist gut, die Umsetzung der App auch – die Zusätzlichen Logins die man Generieren kann für alte IMAP/POP3 Clients und anderes sind auch top.
Mein Problem damit war eher die Umsetzung der Google Apps, mein Android Tablet hat die Funktion im Market komplett verweigert und mein iPhone Client spinnt noch immer obwohl es wieder auf Normal ist…
Am besten bleibt man derzeit beim normalen User/Pass und wartet ab was Google daran noch feilt.

~w

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

3 thoughts on “Google two factor authentication

  1. Dann machst du irgendwas falsch. Ich benutze die 2-step verification schon seit einigen Monaten problemlos.
    Dass der GMail-Client dieses Feature nicht unterstützt … wäre sinnlos. Ich habe ja schließlich auch die App zur Code-Generierung auf dem Handy. Also einfach ein application-specific password generiert und die Google-Android Apps funktionieren ohne Probleme.

  2. Schon, aber Google eigene Apps sollten es immerhin supporten… auf Android keine Spur davon, und der Mrket hat mein Tablet auch nicht erkannt mit dem App. specific PW.
    Jetzt mit dem Normalen gehts aber Problemlos.

  3. naja für die die kein android oder iphone benutzen ist es natürlich scheisse 😀

    besitzer ein samsung s8500 wave (bada)

Comments are closed.